Kfz Kennzeichen gestohlen, was nun?

Kontakt

Grund der Kontaktanfrage
Kfz Kennzeichen gestohlen

Kfz Kennzeichen gestohlen?

ÜBER 100.000 GESTOHLENE KENNZEICHEN JEDES JAHR IN DEUTSCHLAND

Kfz Kennzeichen werden gestohlen und für kriminelle Zwecke eingesetzt. Es werden Unfälle verursacht, Tempoverstöße sowie Tankbetrügereien begangen oder Überfälle ausgeführt. 

Was müssen Sie im Fall des Falles beachten?

  • Unverzüglich die Polizei aufsuchen und Strafanzeige erstatten. So ist man rechtlich auf der sicheren Seite, wenn Straftaten mit dem gestohlenen Kennzeichen begangen werden.
  • Den Versicherer informieren. Zum einen sind über die Teilkasko grundsätzlich die reinen Materialkosten der neuen Kennzeichen abgedeckt. Zum anderen muss der Vertrag entsprechend des neuen Kennzeichens geändert werden. Die Kennzeichenänderung kann aber erst dann erfolgen, wenn zuvor beim Straßenverkehrsamt das Fahrzeug auf das neue Kennzeichen umgemeldet wurde.
  • Schnellstmöglich zum Straßenverkehrsamt gehen, um das Fahrzeug auf neue Kennzeichen umzumelden. Online-Terminvereinbarung kann dabei helfen, die Wartezeiten zu verkürzen. 
  • Die Online-Reservierung eines Wunsch-Kennzeichens sorgt außerdem dafür, dass die neuen Nummernschilder bereits vor dem Termin beim Amt geprägt werden können. So erübrigt sich ein zweiter Besuch.

Benötigt werden beim Straßenverkehrsamt:

  •  Zulassungsbescheinigung Teil I oder Fahrzeugschein
  •  Zulassungsbescheinigung Teil II oder Fahrzeugbrief
  •  letzter HU - Bericht im Original
  •   schriftliche Bestätigung der Polizei über das oder die gestohlenen Kennzeichen
  •   wenn noch vorhanden: das zweite gestempelte Kennzeichenschild
  •  gültiger Personalausweis bzw. Reisepass, ansonsten ein Reisepass mit Aufenthaltserlaubnis
  •  wenn es sich um eine juristische Person des Privatrechts handelt: Handelsregisterauszug und Gewerbeanmeldung
  •   wenn der Fahrzeughalter nicht persönlich erscheint: Vollmacht und Personalausweis des Vollmachtgebers

Weitere Tipps:


Einige Kreise und Städte gewähren für die Ummeldung nach der Anzeige-Erstattung bei der Polizei zehn Tage Zeit. Für den Fall einer Polizei-Kontrolle kann ein Behelfskennzeichen, etwa aus Pappe, in der Zeit des kennzeichenlosen Fahrens hilfreich sein. 
Bis die Ummeldung erfolgt ist, sollten Ihre Kunden auch immer die Strafanzeige mitführen.
Auch nützlich: Ein großer Zettel auf dem Armaturenbrett mit dem Hinweis, dass das Fahrzeug nicht abgemeldet ist. Eine Kopie der Strafanzeige daneben platziert (Daten wie Anschrift und Name sollten geschwärzt sein) hilft dem Ordnungsamt, die Situation richtig einzuschätzen.

Fakten über MICARE PS

KOSTENLOSE DAUERHAFTE REGISTRIERUNG

EINZIGARTIGE FAHRZEUGSUCHE NACH GESTOHLENEN FAHRZEUGEN

GRÖSSTMÖGLICHE TRANSPARENZ

KOLLEKTIVES GEDÄCHTNIS